KONTAKT
Ihr Kontakt zu uns

Ihr kompetenter Ansprechpartner:
Reinhard R. Lenz

ANFRAGE SENDEN
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Details ansehen

RisikoDialog

Erwische Menschen, wenn sie gut sind!

Beinahunfällen auf der Spur.
Eine Reaktion, bevor es schief geht.

 


Das Produkt

Sie erhalten ein Paket aus vier Elementen:

  • Die Beschreibung günstiger Bedingungen zur Eröffnung positiver Gespräche über Sicherheit und Gesundheit
  • Eine Impuls-Karte mit anregenden Fragestellungen
  • Die Handliste "AktivPosten" zur Erfassung verbesserungswürdiger Tatbestände
  • Eine Vorlage und Methode zur Priorisierung aller erfassten kritischen Ereignisse und Zustände nach Dringlichkeit, Kosten, Komplexität usw.

Natürlich unterstützen wir Sie gern mit Workshops zur Einführung der Methode.

Der RisikoDialog

Es wird nicht gelingen, alle Risiken auf NULL zu bringen. Es kann nur darum gehen, Risiken so zu optimieren, dass sie beherrschbar sind.

Die Risikoeinschätzung bestimmt
das Vorsorgeverhalten!

Nach diesem Grundsatz gilt es, Risikokompetenz zu erlangen: Risiken frühzeitig erkennen, realistisch bewerten und angemessen bewältigen. Bewältigen heißt, über Strategien zu verfügen, Risiken zu beherrschen.

Positive Gespräche über Sicherheit und Gesundheit unterstützen dabei.

Die ImpulsKarte

Eine Gedankenstütze, um Risiken in Erinnerung zu rufen, die nicht ständig gegenwärtig sind.

Der Normalfall ist geregelt. Die Anzahl der Abweichungen vom Normalfall geht gegen unendlich. „Das Taschentuch ist runter gefallen.“

Im Gespräch Beinahunfälle herausfinden, registrieren, priorisieren, beherrschbar machen.

Mehr zur Vitalisierung von Systemen zur Erfassung von Beinahunfällen

Die Handliste AktivPosten

Dort, wo kein PC-Zugang möglich ist, hilft die Handliste.

Führungskräften der Basis und/oder Sicherheitsbauftragten werden Handhabung und Strategie der Methode RisikoDialog näher gebracht. Sicherheitsbeauftragte werden in die Lage versetzt, kritische Situationen mit ihren Kolleginnen und Kollegen auf Augenhöhe zu besprechen.

Spontan nicht zu beantwortende Felder bleiben frei. Alle erfassten Ereignisse werden alsdann mit der Führungskraft besprochen und zur Bearbeitung in die gängigen PC-Verzeichnisse übertragen.


Der PrioPlaner

Alles auf einmal und gleichzeitig, wird kaum gelingen. Womit fangen wir an? Was ist wichtig? Ist Gefahr im Verzug? Wie viel Geld steht zur Verfügung?

Diese einfache Methode zur Priorisierung kann sehr schnell erlernt werden und lässt sich auf viele andere Zusammenhänge übertragen.

Button: Scroll to top